Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) mit Kundeninformationen

Vor­be­merkung: Für Fragen, Rekla­ma­tionen und Bean­stan­dungen erreichst Du mich am besten per E‑Mail unter info@​vilu.​rocks. Ich ant­worte umgehend bzw. melde mich auch gerne und schnellst­möglich tele­fo­nisch zurück! Marie Wolf

Inhalts­ver­zeichnis:

1. Gel­tungs­be­reich
2. Angebote und Leis­tungs­be­schrei­bungen
3. Bestell­vorgang und Ver­trags­ab­schluss
4. Preise und Ver­sand­kosten
5. Lie­ferung und Waren­ver­füg­barkeit
6. Wider­rufs­recht
7. Sach­män­gel­ge­währ­leistung und Garantie
8. Spei­cherung des Ver­trags­textes
9. Schluss­be­stim­mungen: Anwend­bares Recht, Ver­trags­sprache, Gerichts­stand und Plattform zur Online-​Streitbeilegung (OS)

1. Geltungsbereich

1.1. Für die Geschäfts­be­ziehung zwi­schen Mag. Maria Wolf, han­delnd unter "VILU",  Weis­bach­straße 6, 44139-​Dortmund (nach­folgend „Ver­käu­ferin“) und dem Kunden/​der Kundin (nach­folgend „Kundin“) gelten aus­schließlich die nach­fol­genden Allgemeinen Geschäfts­be­din­gungen (nach­folgend "AGB") in ihrer zum Zeit­punkt der Bestellung gül­tigen Fassung.

1.2. Ver­braucher im Sinne dieser AGB ist jede natür­liche Person, die ein Rechts­ge­schäft zu einem Zwecke abschließt, der über­wiegend weder ihrer gewerb­lichen noch ihrer selbst­stän­digen beruf­lichen Tätigkeit zuge­rechnet werden kann (§ 13 BGB).

1.3. Abwei­chende Bedin­gungen der Kundin werden nicht aner­kannt, es sei denn, die Ver­käu­ferin stimmt ihrer Geltung aus­drücklich zu.

2. Angebote und Leistungsbeschreibungen

2.1. Die Dar­stellung der Pro­dukte auf der Seite https://​vilu​.rocks, auf https://​vilu​.rocks/shop bzw. auf gedruckten Infor­ma­ti­ons­ma­te­rialien wie Hand­zettel stellen kein rechtlich bin­dendes Angebot, sondern eine Auf­for­derung zur Abgabe einer Bestellung dar. Die Produkt­beschreibungen der Ver­käu­ferin haben nicht den Cha­rakter einer Zusi­cherung oder Garantie.

2.2. Wenn bei den Pro­dukten nicht etwas anderes ver­merkt ist, gelten alle Angebote „solange der Vorrat reicht“. Im Übrigen bleiben Irr­tümer vor­be­halten.

3. Bestellvorgang und Vertragsabschluss

3.1. Die Kundin kann aus dem Sor­timent der Ver­käu­ferin Pro­dukte unver­bindlich aus­wählen, einer­seits über den Shop-​Bereich unter https://​vilu​.rocks/shop, ande­rer­seits auch über eine Anfrage (- unter "Kontakt" im Header bzw. Footer der Website bzw. auf der Infor­ma­ti­ons­seite zu gerad­li­nigen Zuschnitten aus Neopren als "Bestell­an­frage" -) indi­vi­duelle Bestell­wünsche bekannt­geben.

3.2.1. Wird über den Shop-​Bereich gekauft, kommt die Bestellung über den Klick auf den Button "Jetzt kaufen" zustande. Die Kundin erhält dar­aufhin eine Emp­fangs­be­stä­tigung per E‑Mai, in welcher die Bestellung der Kundin nochmals auf­ge­führt wird und die die Kundin über die Funktion „Drucken“ aus­drucken kann (Bestell­be­stä­tigung). Mit der Bezahlung der bestellten Pro­dukte kommt auch der Kauf­vertrag zwi­schen Kundin und Ver­käu­ferin zustande.
Lie­ferung: 4 – 6 Tage nach Zah­lungs­eingang. Wann die Ware aller­dings tat­sächlich bei der Kundin ein­trifft, ist auch  vom Ver­sand­dienst­leister abhängig, worauf die Ver­käu­ferin leider keinen Ein­fluss geltend machen kann!

3.2.2. Wird von der Kundin über eines der oben genannten Kon­takt­for­mulare eine Bestell­an­frage an die Ver­käu­ferin gesendet, schickt diese dar­aufhin der Kundin eine Emp­fangs­be­stä­tigung per E‑Mail zu, in welcher die Bestellung der Kundin nochmals auf­ge­führt wird und die die Kundin eben­falls über die Funktion „Drucken“ aus­drucken kann. Diese Emp­fangs­be­stä­tigung doku­men­tiert lediglich, dass die Bestellung der Kundin bei der Ver­käu­ferin ein­ge­gangen ist und und stellt keine Annahme des Antrags dar. Gleich­zeitig gibt die Ver­käu­ferin in der Emp­fangs­be­stä­tigung bekannt, wie schnell eine Lie­ferung erfolgen kann bzw. stellt auch Rück­fragen, sollten indi­vi­duelle Bestell­wünsche dies erfordern!

Sobald alle Fragen schriftlich geklärt sind, erhält die Kundin innerhalb von maximal 5 Tagen per E‑Mail die Rechnung. Im ein­fachen Fall, dass die Bestellung der Kundin kei­nerlei Fragen offen gelassen hat, enthält bereits die Emp­fangs­be­stä­tigung auch die Rechnung. Die Rechnung, welche auch die Bank­daten der Ver­käu­ferin enthält, gilt dann als Bestell­be­stä­tigung.

3.3. Für Kauf­ver­träge mit der Ver­käu­ferin gilt das Prinzip der Vor­aus­kasse.
Zah­lungs­mög­lich­keiten: Über­weisung.
Mit der Vor­aus­zahlung der Rechnung kommt der Kauf­vertrag zustande.

3.4. Wenn die Zahlung bis zu einem Zeit­punkt von 10 Kalen­der­tagen nach Absendung der Bestell­be­stä­tigung nicht bei der Ver­käu­ferin ein­ge­gangen ist, tritt die Ver­käu­ferin vom Vertrag zurück mit der Folge, dass die Bestellung hin­fällig ist und die Ver­käu­ferin keine Lie­fer­pflicht trifft. Die Bestellung ist dann für die Käu­ferin und für die Ver­käu­ferin ohne weitere Folgen erledigt. Eine Reser­vierung von einem oder meh­reren Artikeln per Vorauskasse-​Zahlung erfolgt daher längstens für 10 Kalen­dertage.

3.5. Die Bestell­ab­wicklung und Kon­takt­auf­nahme finden in der Regel per E‑Mail statt. Die Kundin hat sicher­zu­stellen, dass die von ihr zur Bestell­ab­wicklung ange­gebene E‑Mail-​Adresse zutreffend ist, sodass unter dieser Adresse die von der Ver­käu­ferin ver­sandten E‑Mails emp­fangen werden können. Ins­besondere hat die Kundin bei dem Einsatz von SPAM-​Filtern sicher­zu­stellen, dass alle von der Ver­käu­ferin ver­sandten E‑Mails zuge­stellt werden können.

4. Preise und Versandkosten

4.1. Preis­an­gaben: Auf­grund der Anwendung der Klein­un­ter­neh­mer­re­gelung gem. § 19 UStG. erfolgt kein Ausweis der Mehr­wert­steuer.

4.2. Zusätzlich zu den ange­ge­benen Preisen berechnet die Ver­käu­ferin für Lieferungen Ver­sand­kos­ten­an­teile. Die Ver­sand­kos­ten­an­teile werden der Käu­ferin auf der Infor­ma­ti­ons­seite Ver­sand­kosten und im Rahmen des Bestell­vor­gangs deutlich mit­ge­teilt. Die Ver­sand­kos­ten­an­teile ent­halten die gesetz­liche Mehr­wert­steuer.

5. Lieferung und Warenverfügbarkeit

5.1. Da grund­sätzlich Vor­kasse ver­einbart ist, erfolgt die Lie­ferung nach Eingang des Rech­nungs­be­trages.

5.2. Die Lie­ferung von Waren erfolgt auf dem Ver­sandweg an die von der Kundin ange­gebene Liefer­anschrift. Bei der Abwicklung der Trans­aktion ist die in der Bestell­ab­wicklung der Ver­käu­ferin ange­gebene Liefer­anschrift maß­geblich.

5.3. Sendet das Trans­port­un­ter­nehmen die ver­sandte Ware an die Ver­käu­ferin zurück, da eine Zustellung bei der Kundin nicht möglich war, trägt die Kundin die Kosten für den erfolg­losen Versand. Dies gilt nicht, wenn die Kundin ihr Wider­rufs­recht wirksam ausübt.

5.4. Kun­dinnen werden über Lie­fer­zeiten und Lie­fer­be­schrän­kungen (z. B. Beschränkung der Lieferungen auf bestimmten Länder) auf der Infor­ma­ti­ons­seite Preise — Bestellung — Lie­ferung unter­richtet.

6. Widerrufsrecht

6.1 Ver­brau­chern steht grund­sätzlich ein Wider­rufs­recht zu.

6.2 Nähere Infor­ma­tionen zum Wider­rufs­recht ergeben sich aus der Wider­rufs­be­lehrung der Ver­käu­ferin.

7. Sachmängelgewährleistung und Garantie

7.1. Die Gewähr­leistung bestimmt sich nach den gesetz­lichen Vor­schriften.

7.2. Eine Garantie besteht bei den von der Ver­käu­ferin gelie­ferten Waren nur, wenn diese aus­drücklich abge­geben wurde.

8. Speicherung des Vertragstextes

8.1. Die Ver­käu­ferin sendet der Kundin eine Bestell­be­stä­tigung mit allen Bestell­daten an die von ihr ange­gebene E‑Mail-​Adresse zu. Mit der Bestell­be­stä­tigung erhält die Kundin ferner eine Kopie der AGB nebst Wider­rufs­be­lehrung und den Hin­weisen zu Ver­sand­kosten sowie Liefer- und Zah­lungs­be­din­gungen.

9. Schlussbestimmungen: Anwendbares Recht, Vertragssprache, Gerichtsstand und Plattform zur Online-​Streitbeilegung (OS)

9.1. Es gilt das Recht der Bun­des­re­publik Deutschland.

9.2. Gericht­stand und Erfül­lungsort ist der Sitz der Ver­käu­ferin.  Diese Gerichts­stands­ver­ein­ba­rungs­klausel bezieht sich aber aus­schließlich auf einen Geschäfts­verkehr mit Kauf­leuten!

9.3. Die Ver­trags­sprache ist deutsch.

9.4. Nach­folgend alle Angaben zur alter­na­tiven Streit­bei­legung in Ver­brau­cher­sachen vor einer Ver­brau­cher­schlich­tungs­stelle:

Alternative Streitbeilegung gemäß Art. 14 Abs. 1 ODR-​VO und § 36 VSBG:

Die Euro­päische Kom­mission stellt eine Plattform zur Online-​Streitbeilegung (OS) bereit, die du unter https://​ec​.europa​.eu/​c​o​n​s​u​mers/odr/​ findest. Zur Teil­nahme an einem Streit­bei­le­gungs­ver­fahren vor einer Ver­brau­cher­schlich­tungs­stelle bin ich nicht ver­pflichtet und nicht bereit.

Auch wenn ich, die Ver­käu­ferin, nicht an einem Streit­bei­le­gungs­ver­fahren vor einer Ver­brau­cher­schlich­tungs­stelle teil­nehme, fordert das Gesetzes, dass ich dich/​die Käu­fe­rinnen trotzdem auf eine für dich/​sie zuständige Ver­brau­cher­schlich­tungs­stelle hin­weise:

All­ge­meine Ver­brau­cher­schlich­tungs­stelle des Zen­trums für Schlichtung e. V.
Straß­burger Str. 8 
D‐77694 Kehl am Rhein
Deutschland

Internet: https://www​.ver​braucher​-schlichter​.de